Toni´s Ecke

- WERBE UND BANNERFREIE ZONE -
Seite 1 von 2

Hier ein paar Tips und Basteleien zum GSO 880.

Meist sind sie aber auch problemlos auf andere Newton, bzw. Dobson-Teleskope übertragbar!

Bei Fragen hierzu, bitte direkt an Toni wenden: 

Schaut euch auch mal unter Astronomie/GSO 880 die Tips zum GSO 880 und ähnlichen an!

 

 


Die Höhenräder sind nunmehr mit Rolladengurt belegt und werden gegen breiteres Teflon geführt.

Hier auf den Bildern kaum sichtbar: Direkt unter den Teflonpads befindet sich 4mm starkes Moosgummiband, das sich der Kontur der Höhenräder je nach

Anzug durch die Federn mal mehr, mal weniger anpasst. Somit ist durch den Federzug auch die Auflagefläche des Teflons variabel einstellbar. Dies ist natürlich empirisch ermittelt (Try&Error) und derzeit die günstigste Kombination, zusammen mit dem Gegengewicht.

Das komische weisse Dreieck markierte die Stöße beim bekleben mit Rolladengurt, hab sie vergessen zu entfernen :-)

 

Auf dem zweiten Bild ist dann nochmals der Federspanner zu sehen, mit dem die Zugkraft variabel gestaltet werden kann. Die Federkonstruktion verbleibt nach Entnahme des Tubus an der Rockerbox.

Weiterhin zu sehen ist die versetzte Okularablage, die einerseits mit einer Konstruktionsschraube der Box, andererseits mit einer M-Schraube gehaltert wird, die fest an der Box angebracht ist. Somit lässt sich die Oku-Ablage auch mal ohne schlechtes Gewissen als Griff missbrauchen, ohne das sie abreissen kann.

Da wäre noch die LED-Fahrradrückleuchte, die ich mit Klebeband 'gedimmt' habe und sowohl als OkuLeuchte als auch als Leselampe dient.





Der Tubusdeckel sollte zusätzlich noch die Aufgabe einer variablen Blende übernehmen, ohne aber seine Schutzfunktion zu verlieren. 
Ich habe einen alten Eimerdeckel mittig in den Tubusdeckel geschraubt und dem ganzen eine 100mm Öffnung verpasst. 
Durch gegenseitiges Verdrehen wird die Öffnung variabel bis hin zum kompletten Verschluss.
 
Damit es sich leicht verdrehen läßt, habe ich 3 Filzpads augfgeklebt (man kann die 3 hellen Flecke unter der weissen Blende erkennen).
Den Tubusdeckel habe ich in Bild 2 nochmal mit *halber Blende* aufgenommen um besser zu zeigen wie das Ding funktioniert

Damit man den Deckel im dunkeln nicht irgendwo ablegen muss und später womöglich sucht, habe ich ihn mit selbstklebenden Magnetband ausgestattet, ebenso die Rockerbox:

...dat hält so ;-)


Zu geizig eine neue Telradbasis zu kaufen, die dann auch nur für dieses Gerät gut ist, habe ich dem Tubus einen zweiten Sucherschuh gegönnt um einfach freier zu sein in der Auswahl der Sucher, die ich verwenden möchte. 
Dem Telrad habe ich dann eine entsprechende Schwalbe aus Alu gefeilt und angeschraubt:

Absolut justierstabil, was ich zu anfangs noch nicht mal sicher gedacht hätte.


Achja, die Trageschlaufe

 (wobei ich diese Idee schonmal im Netz irgendwo sah)


Das Gegengewicht

Eine 800g Aluplatte mit 2 starken Flipchartmagneten, selbstverständlich mit Velours beklebt :-)

So, das waren mal meine Anregungen und Umsetzungen zum Thema.

 

Gruß & CS

Toni