ZYLINDER

Markierungen:

Die, im Zylinder eingeschlagenen Zahlen sind sogenannte Abmaßgruppen - falls überhaupt (noch) Zahlen eingeschlagen sind, die sich auf die nominell angegebene Zylinderbohrung beziehen.
.
Die "0" bedeutet ein Untermaß von 0 mm bis -0,01 mm
Die "1" bedeutet ein Übermaß von 0 mm bis +0,01 mm
Die "2" bedeutet ein Übermaß von +0,01 mm bis +0,02 mm
Die "3" bedeutet ein Übermaß von +0,02 mm bis +0,03 mm

Dementsprechend wird ein Kolben mit 0,05 mm bis 0,06 mm Untermaß zur tatsächlichen Bohrung benötigt.

Um sicher zu gehen, würde ich trotz aller Gravierungen oder Markierungen den Kolben und den Zylinder messen!

Normalerweise wird bei der Restauration - falls nötig - ein neuer Kolben mit mindestens 0,5 mm Übermaß zur alten, vorhandenen Zylinderbohrung bestellt und dieser dann mit dem Zylinder zusammen zum Schleifen und Honen gebracht.  Es muß nur noch das gewünschte Laufspiel angegeben werden (0,06 mm).

Siehe auch unter /Kolben.